Sie finden die Vorstellung gruselig, nach Ihrem Tode verbrannt zu werden? Oder genau andersherum: Es ist Ihnen nicht wohl bei dem Gedanken, dass Sie nach Ihrem Tod in einem Sarg unter der Erde liegen? Kein Problem - Sie müssen sich nur rechtzeitig kümmern. Welche Möglichkeiten es gibt, seine eigene Bestattung für die Zukunft zu planen, erläutert n-tv in einem aktuellen Artikel.

Dabei wird bemängelt, dass noch immer viel zu wenig Menschen mit ihren Angehörigen über den späteren Todesfall sprechen. Offene Gespräche würden aber schon eine Menge helfen. Denkbar ist auch, mit einem Bestatter einen sogenannten Vorsorgevertrag zu schließen, wodurch der Bestatter im Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer als Bevollmächtigter eingetragen wird.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

Quelle:  n-tv.de , Sabine Meuter, dpa