Der Umzug in ein Heim ist für viele Betroffene und Angehörige schon Herausforderung genug. Was es beim Vertragsschluss zu beachten gilt, bringt nun ein übersichtlicher Beitrag von n-tv.de verständlich ans Licht. Wer wird denn eigentlich Vertragspartner, wenn der Heimbewohner selbst nicht mehr handeln kann? Und was haben betreuende Angehörige oder Vorsorgebevollmächtigte zu beachten? Auf diese und andere Fragen finden Sie im folgenden Beitrag die passenden Antworten.

Eins ist aber schon sicher: Vorsorge ist alles - So rät auch das Bundesfamilienministerium zu einem anwaltlichen Vertragscheck.

Den vollständigen Beitrag finden Sie hier

Quelle: n-tv.de, Sabine Meuter, dpa